Lass die anderen den Pixeln hinterherrennen.

Immer mehr Pixel, unzählige Aufnahme-Modi, jeden Tag neue Funktionen…  da ist es wirklich nicht einfach zu wissen, worauf Du beim Kauf einer Digitalkamera achten solltest. Hier findest Du eine kleine Hilfe, welche Kriterien zu berücksichtigen sind, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mehr Pixel – warum nicht? Aber nicht ausschließlich!

Der Wettlauf um möglichst viele Pixel war lange Zeit das einzige Argument beim Verkauf von Digitalkameras. Dies ist jedoch nicht das einzig wichtige Kriterium. Eine hohe Auflösung allein liefert noch keine guten Fotos, wenn der Sensor der Kamera nicht von guter Qualität ist. Achte bei der Wahl Deiner Digitalkamera also auf die Größe und das Modell des Sensors, egal ob Du dich für eine Kompakt-, Bridge- oder Reflexkamera entscheidest. Canon bietet eine große Auswahl von Modellen, um sich all Deinen Bedürfnissen anzupassen, ob Du ein Amateur oder semi-professionell bist. Zögere nicht, einer niedrigeren Definition den Vorzug zu geben, sollte der angebotene Sensor größer sein. Du wirst damit viel bessere Fotos erhalten. Auch das Display wurde wegen der Pixel-Anzahl lange vernachlässigt. Es ist jedoch sehr sinnvoll, eine möglichst genaue Vorschau der endgültigen Bilder zu sehen, um das Endergebnis beurteilen zu können, vor allem bei Kompakt-Digitalkameras, die über keinen Sucher verfügen. Die Sony Digitalkameras verfügen alle über Bildschirme mit hoher Qualität.

Die Aufnahmeoptionen

Aufnahmemodi, Gesichtserkennung… all diese Optionen sind sicher nützlich, aber sie sind kein Garant für gute Fotos – und sie machen die Fotos nicht für Dich. In manchen Fällen können sich Erkennungs-Modi sogar als ziemlich unvorteilhaft herausstellen. Wähle lieber einen einfachen, aber optischen Zoom anstatt eines riesigen digitalen Zooms. Der Digitalzoom vergrößert nur die aufgenommenen Pixel, während der optische Zoom dagegen ein vergrößertes Bild aufnimmt, indem er die Einstellung der Linsen verändert.  Wenn Du dich für einen leistungsstarken Zoom entscheidest, ist ein optischer Bildstabilisator notwendig. Dieser wird es Dir ermöglichen, auch bei schwacher Beleuchtung, scharfe Fotos zu schießen und bessere Fotos als mit Deinem Smartphone zu erhalten.

Lass Dich von beeindruckenden Namen nicht beeindrucken

Vielzählige Digitalkameras bieten Optiken (Objektive) mit den seltsamsten Namen an. Vergewissere Dich, worum es sich handelt, bevor Du Dein Geld ausgibst. Nimm Dir auch die Zeit, die Blenden zu vergleichen. Sie bestimmen, wie viel Licht das Objektiv durchlässt und somit die Qualität der Fotos, auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Jetzt bist Du dran: um Deine nächste Digitalkamera zu finden, ab zu vente-privee.com! Warte nicht länger, um Dich kostenlos zu registrieren!